Unsere Sponsoren:

LG Jugend und Junioren Meisterschaft

Das Sportjahr 2010 hat mit der LG JJM in unserer Landesgruppe begonnen. Die Berlin - Brandenburger Jugend traf sich am 10. und 11.4. zur diesjährigen Landesmeisterschaft in der Agility und in der SchH wie gewohnt in der OG Marienfelde. Bei etwas durchwachsendem Wetter führten wir am Samstag in aller Ruhe die drei Agilityläufe durch.
Es starteten dieses Jahr immerhin noch drei Jugendliche mit 5 Hunden. Wobei auch in diesem Jahr wieder eine neue Starterin an den Wettkampf teilnahm.

Das sollte doch aber im nächsten Jahr wieder getoppt werden können, da sich Jugendliche aus nur zwei Ortsgruppen an dem Wettkampf beteiligten. Gerade die Agility ist nun das Betätigungsfeld der Jugend und wie ich weiß, führen mehr als die drei Mädels Hunde. Gebt Euch doch mal einen Ruck und startet im nächsten Jahr. Wir hatten Spaß ohne Ende und mit mehreren Teilnehmern kommt noch mehr Stimmung auf!

Zurück zur Meisterschaft. Der Samstag begann erst einmal mit einem gemeinsamen Frühstück und anschließend wurden der A-Lauf von Fr. Steinborn-Bartsch und den fleißigen Helfern der OG Marienfelde und Reinikendorf aufgebaut. Dieser wurde von fast allen Teilnehmern zwar mit dem einen oder anderen Fehler bzw. Verweigerung hervorragend absolviert.

klicken zum vergrößern

Und da erfreulicherweise auch schon am Samstag einige Zuschauer den Weg nach Marienfelde gefunden hatten, erklärte Yvonne dann doch relativ vielen Agilityneulingen unter den Zuschauern auch mal die Unterschiede zwischen einem Fehler, einer Verweigerung und auch, warum der Hund nun an dieser Stelle disqualifiziert werden musste. Und was aber bei diesem Sport nicht ungewöhnlich ist, Rambo (ein "kurzbeiniger" Jack-Russel Terrier) geführt von Saskia Bartsch, fegte die Konkurrenz mit 40,84 Sekunden Laufzeit und nur einem Fehler vom Platz.

Nach dem Umbau und einer Pause für die Hunde, wurde dann der erste Jumping Lauf absolviert. Auch hier erreichten alle Hunde mehr oder weniger fehlerfrei das Ziel. In diesem Lauf blieben zwei Konkurrenten fehlerfrei, nur dieses Mal konterte Akita, geführt von Jessica Oehmke, und verwies den Rest der Starter in 29,40 sek. auf die Plätze.

Kurz vor dem Dritten Lauf, der nach einer erneuten Umbaupause nach der Mittagspause gelaufen wurde, setzte der angekündigte Regen dann doch noch ein. Somit wurde das dann ein Lauf für die leichten wendigen Hunde und Jenny geführt von Stefanie Steldinger entschied diesen Lauf in fehlerfreien 27,13 Sek. für sich.

Somit stand um 14 Uhr die Siegerin der Agilitymeisterschaft fest!!
Verraten wurde natürlich nichts.... Nun war die Zeit der Probeläufe gekommen und alle die wollten - ob jung ob alt- durfte den letzten Parcours mit seinem mehr oder gar nicht in der Agility ausgebildeten Hund durchlaufen. Zum Glück war er auf „Mini“ (Sprunghöhe 25 cm) eingestellt somit hatten die Parcourshelfer wenige Stangen wieder auf zulegen.

Am Sonntag ging es dann für die drei SchH 3 Starter um halb acht in die Fährte. Erfreulich, auch dort waren die Zuschauer in angemessener Anzahl Vorort. Die von Hr. D. Behrensmann gelegten Fährten wurden von allen drei Starterinnen bestanden. Die beste Fährte konnte Michelle Muhsold mit ihrer Elvira vom Tollhaus mit 94 Punkten für sich verbuchen, so dass es nach einem Frühstück frisch gestärkt auf dem Platz weitergehen konnte.

Natürlich hatten aber auch die SchH Hunde ausreichend Pausen, denn erst einmal wurden die vier BH Hunde von unseren Jugendlichen dem Leistungsricher Hr. Fiebig vorgeführt. Den Teil A konnten auch hier alle Teams bestehen.

Schon waren auch wieder unsere Schutzhunde dran und in den Wettkampf stieg der SchH A Hund mit der Unterordnung ein. Leider Hatte die Corinna das Pech, dass sich Pele beim Hinsprung über die 1 Meter Hürde so unglücklich wehgetan hatte, dass sie ihn nach kurzer Gangwerksprobe aus dem Wettkampf nahm. Schade Corinna aber nicht traurig sein die Gesundheit geht immer vor.... Gute Entscheidung!!!

Die anderen drei Mädels konnten mit ordentlichen Leistungen die Unterordnung abschließen. Die beste Unterordnung lief an diesem Tag auch wieder Elvira vom Tollhaus 87 Punkte waren in Abteilung B das Maß aller Dinge am Sonntag.

In der Mittagspause, wo wir uns mit den Köstlichkeiten von Grill oder einer Suppe (von den Unmengen an Kuchen mal zu schweigen) laben konnten, wurde auch für die "SV Jugend hilft" Aktion gesammelt. Für den an einen Hirntumor erkrankten Lukas und seiner Familie, die in der LG 13 aktiv Hundesport macht, wurde die stolze Summe von 195,55 Euro gesammelt. An dieser Stelle ein herzliches Danke schön an alle Spender.

Gut gesättigt ging es dann in den Straßenteil der BH Prüflinge und auch hier wurden wir nicht enttäuscht und es haben alle das Prüfungsziel erreicht.

Den Abschluss der Meisterschaft machten dann unsere „SchH Mädels“ mit dem Schutzdienst. Rene Semisch hat mit einer Sehr guten Arbeit das Richten für Hr. Fiebig leicht gemacht und auch Abteilung C wurde ohne Ausfall bei den Dreien absolviert. Im Schutzdienst hatte dann die andere Michelle die Nase vorn. Michelle Vogt wurde mit ihrer Contra von der Donnerbrücke mit 94 Punkten für eine tolle Arbeit belohnt.

Somit standen die Sieger fest und nachdem das Schriftliche zur Prüfungsdokumentation fertig war, wurden die Sieger gebührend geehrt.

Die Prüfung in Zahlen:
SchH und BH Teilnehmer

Agility Teilnehmer

Vielen Dank für zwei tolle Tage an die OG Marienfelde mit ihren fleißigen Helfern.

Sabine Gummelt